Am 13.05.2022 war es endlich soweit. Der Skiclub Hochvogel e.V. München konnte mit einjähriger Verzögerung sein 100jähriges Bestehen mit einem Festabend im Eventstadl „Zur Alten Säge““ in Moosach begehen. Der Saal wurde von den Mitgliedern festlich gestaltet, kulinarisch wurden wir vom Team der „Alten Säge“ herausragend verköstigt.

Ein 100jährige Geschichte eines Vereins erfordert naturgemäß etwas Zeit beleuchtet zu werden. Unsere Ehrengäste von der Landeshauptstadt München, die Stadträte Herr Prof. Dr. Hoffmann, als Vertreter des Herrn Oberbürgermeisters Reiter und Herr Brem in seinem Amt als BLSV Bezirksvertreter Oberbayern kamen leider nicht mehr in den ausgiebigen Genuss des Buffets gekommen, da sie bereits zu weiteren Terminen erwartet wurden. Umso mehr fühlen wir uns durch ihre Grußworte, sowie das Grußwort der 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München Frau Dietl geehrt in der Würdigung unseres kleinen Skivereines.

Der BLSV hat den Verein mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet und gleich noch einen Sportartikelgutschein beigelegt.

Der Skisport, vertreten durch den Präsidenten des Bayerischen Skiverbandes Herr John, würdigte den Verein aus sportlicher Sicht und hat dabei den Präsidenten des Deutschen Skiverbandes Herrn Dr. Steinle vertreten, der leider kurzfristig absagen musste. Herr John überreicht die „Silberne Skispitze“ des Deutschen Skiverbandes und die Jubiläumstrophäe des Bayerischen Skiverbandes.

Darüber hinaus haben uns die Ehre Herr Eisenhut (Ltd. DSV Trainer LG2 Skilanglauf), Herr Ertl (Cheftrainer Skilanglauf der BSV Region 4) und der Trainer der Biathleten im Skigau Werdenfels Herr Kröll gegeben.

Von der „Sportmedizin – München“, unserem Partner in der Betreuung unserer Athleten/innen und allen Gesundheitsfragen, durften Frau Dr. Zeilberger und Frau Opitz begrüßen.

Von unseren befreundeten Skivereinen haben der Skiclub Partenkirchen, mit dem Präsidenten Herrn Maurer, Herrn Krätz und Herrn Grabo, der Ski-Club Rottach-Egern mit dem 1. Vorsitzenden Herrn Meier und Frau Meier, der TSV Hartpenning / Abt. Ski mit dem Leiter Herrn Zinsbacher und Herrn Reichhart und der Skiclub Moosham mit dem 1. Vorsitzenden Herrn Aichler und Herrn Kneißl mit uns gefeiert und uns zahl- und umfangreiche Präsente übergeben.

Für eine, von Cheforganisator Herbert Bauer, durchgeführte Tombola wurden wir von unseren Partnern aus der Sportartikelindustrie unterstützt. Aufgrund vielfältiger Verpflichtungen konnten nur Herr Werner (Fa. Salomon) und Herr und Frau Barthelmes (Fa. SRB) den Abend mit uns verbringen.

Der Skiclub Hochvogel e.V. dankt der Landeshauptstadt München für die jahrzehntelange Unterstützung, dem Deutschen und Bayerischen Skiverband, sowie dem Bayerischen Landessportverband für die Auszeichnungen, den Skiclubs für ihre Geschenke, in der Hoffnung die enge Zusammenarbeit lange fortsetzen zu können und den Partnern der Sportartikelindustrie.

Ein ganz besonderes Geschenk wurde von Sebastian Eisenhut im Namen des Deutschen Skilanglaufnachwuchses überreicht – die Startnummer der Juniorenweltmeisterin 2022 im 15 km Massenstartwettkampf Helen Hoffmann. Vielen Dank Helen, dem Skilanglaufnachwuchs in Deutschland und den Organisatoren für diese tolle Überraschung. Wir sehen dies als Ansporn auf dem Weg mit unseren Sportlern und Sportlerinnen intensiv weiterzuarbeiten.

Viel wurde nun über Ehrungen und Auszeichnungen geschrieben, die Veranstaltung wäre niemals ohne ein Team engagierter Mitglieder zustande gekommen. Der Festausschuss, unter Leitung des 2. Vorsitzenden Klaus Bestler, hat, wie ich meine, herausragende Arbeit geleistet. So viele Dinge mussten bedacht werden, Location (untypischerweise „neideitsch“), Termin, Programm, Ausstattung des Saales, Übernahme von Aufgaben, Einladungskarten, Festschrift, Tischkarten und -ordnung, elektronisches Equipment, musikalische Begleitung, usw. Es waren so viele beteiligt, dass ich hier der Gefahr entgehen möchte das Engagement einzelner Mitglieder unzureichend wiederzugeben. Jede und jeder haben sich mit großer Energie, Ideen und Übernahme von Aufgaben eingebracht.

So möchte ich einfach nur DANK sagen.

Ich habe den „Hochvogelgeist“ gespürt, das idealistische Zusammenwirken der Mitglieder des Vereins, unabhängig von der Dauer der Vereinszugehörigkeit. Dies erfüllt mich mit Stolz und Dankbarkeit Mitglied in diesem Skiclub Hochvogel zu sein.

Bernd Raupach
1. Vorsitzender